StrategieStrategy · Kontakt · Impressum/Rechtliche Hinweise
header

Strategie

Klare Positionierung

Die Ecommerce Alliance AG beteiligt sich an E-Commerce Unternehmen und baut diese zu Marktführern auf. Über 15 Jahre Investment- und Managementerfahrung im E-Commerce Bereich haben gezeigt, dass nachhaltiger Erfolg auf zwei Faktoren basiert:
Erstens, funktionale Expertise entlang der Wertschöpfungskette, um Kundenbedürfnisse optimal zu erfüllen und zweitens eine strukturierte und gleichzeitig unternehmerische Herangehensweise beim Investieren, Managen und Controlling von Beteiligungen.
Auf beide Faktoren setzt die Ecommerce Alliance als Dienstleistungs- und Beteiligungsgesellschaft.


Innovationsführerschaft im Bereich Services

Die Ecommerce Alliance AG ist auf Grund ihrer funktionalen Expertise und datengetriebenen Analyse der Prozesse entlang der E-Commerce-Wertschöpfungskette einer der Innovationsführer im Bereich E Commerce Services in Deutschland. Die enge Verzahnung der Service-Unternehmen bietet den Kunden eine holistische Analyse ihrer Online-Aktivitäten. Angefangen vom Web Development und Online Marketing (Alphatier GmbH), über TV-Marketing Planung & -Optimierung (getontv), Web2TV Tracking and Triggering (XAD) und Logistik- und Fullfilment (getlogics), bis hin zum Customer Relationship Management durch Email & Newsletter (mailcommerce) bieten die ECA Services individuelle State-of-the-art Lösungen an. Teil unserer Strategie ist es, diesen innovativen, profitablen Geschäftsbereich weiter auszubauen und durch organisches Wachstum sowie Zukäufe künftig weiter zu stärken.


Fokussierung im Bereich Brands

ECA optimiert ihre Prozesse ständig und unterzieht jedes Brand-Unternehmen regelmäßig einer 360-Grad-Analyse.
Die 360-Grad-Analyse der ECA ist in drei Schritte aufgeteilt: Ecommerce-Screening, -Audit und -Evaluation.
Im E-Commerce Screening bewertet das ECA-Team die Idee und das Marktpotential jedes Brand Unternehmens. Im darauffolgenden Ecommerce Audit werden sämtliche operativen Prozesse des Tagesgeschäftes mit Hilfe der Ecommerce Audit Tools (Online-, TV-, TV2WEB-, Logistics-, and CRM-Audit) analysiert. So können Stärken und Schwächen innerhalb der Wertschöpfungskette der Brand-Unternehmen herausgearbeitet werden. In der abschließenden Ecommerce Evaluation bewertet die ECA das Marktpotential, das Business Modell, die Wertschöpfungskette & Wertschöpfungshaltbarkeit, die Ertragsmechanismen sowie das Team jedes Brand Unternehmens.
Aufbauend auf den Ergebnissen des Portfolio Check-ups fokussiert sich die ECA künftig auf die „Proven Players“ wie zum Beispiel Shirtinator oder ECA Media, bei denen die ECA Mehrheitsgesellschafter ist, sowie auf die „Emerging Players“ wie Orbit Internet Services oder mybestbrands. Das strategische Ziel der vernetzten Gruppe ist es, diese margenstarken Nischen zu besetzen und die Marktführerschaft oder eine First-Follower-Position in Deutschland zu erzielen und zu festigen. Besonders das enge Zusammenspiel mit den ECA Services ermöglicht ein rasches Umsatzwachstum, niedrige Kundenakquisitions- und Logistikkosten und einen gesicherten Marktzugang.