Corporate-DetailDetailview · Kontakt · Impressum/Rechtliche Hinweise
header

Ad-hoc News / Corporate News

04.05.2017
Ecommerce Alliance AG veröffentlicht Geschäftsbericht 2016 – vorläufige Zahlen bestätigt

München, 04. Mai 2017 – Die Ecommerce Alliance AG (ISIN DE000A12UK08) veröffentlicht heute ihren Geschäftsbericht 2016 und bestätigt die bereits berichteten vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr. Im Berichtsjahr erwirtschaftete die Ecommerce Alliance Unternehmensgruppe (ECA) einen Konzernumsatz von T€ 18.386 gegenüber T€ 50.700 im Vorjahr. Der Umsatzrückgang ist auf den im Vergleich zum Vorjahr verkleinerten Konsolidierungskreis zurückzuführen. Dabei ist der Sondereffekt aus der Entkonsolidierung der wap-telecom GmbH in Höhe von T€ 29.031 zu berücksichtigen.

Das operative Ergebnis (EBITDA) reduzierte sich im abgelaufenen Geschäftsjahr auf T€ 351 nach T€ 1.759 im Vorjahr. Strategische Investitionen insbesondere in die Weiterentwicklung wichtiger Analyse- und Optimierungstools für die konzerneigenen Tochtergesellschaften wirkten sich im Berichtsjahr ergebnismindernd aus. Für das Geschäftsjahr 2016 ergibt sich ein Konzernjahresüberschuss in Höhe von T€ 213 gegenüber T€ 1.778 im Vorjahr. Damit hat die ECA trotz der überdurchschnittlichen Belastungen das angestrebte positive Konzernergebnis erreicht. Auf die Aktionäre der Ecommerce Alliance AG entfällt ein Ergebnis von T€ 109 (Vorjahr: T€ 1.406). Das Ergebnis je Aktie belief sich im Geschäftsjahr 2016 auf € 0,08 nach € 0,72 im Vorjahr.

„Die Voraussetzungen für unsere Wachstumsziele im Jahr 2017 sind geschaffen. Dazu zähle ich insbesondere die im April 2017 geschlossene strategische Allianz mit der Mountain Partners AG. Wir werden künftig eine neue, größere und noch kraftvollere Ecommerce Alliance Gruppe erleben. Darauf freue ich mich bereits jetzt“, sagt Daniel Wild, Vorstandsvorsitzender der Ecommerce Alliance AG.

Für das Jahr 2017 plant die ECA, ihren Weg der Beteiligung an interessanten und chancenreichen Digitalunternehmen, konsequent weiter zu beschreiten. Der Fokus wird hierbei auf reiferen digitalen Unternehmen liegen.

ECA und Mountain Partners ergänzen sich in ihren Geschäftsmodellen ideal. „Die Digitale Revolution verändert das heute bestehende Marktgefüge signifikant bis disruptiv und schafft völlig neue Märkte und Geschäftsmodelle. Die sich dadurch bietenden Chancen wollen wir nutzen. Dafür schafft die Kooperation zwischen ECA und Mountain Partners die beste Grundlage“, sagt Daniel Wild.

Für 2017 rechnet der Vorstand mit einem Umsatzwachstum auf T€ 20.000 bis T€ 24.000 sowie mit einem gegenüber dem Vorjahr verbesserten operativen Ergebnis.

Der Geschäftsbericht 2016 steht unter www.ecommerce-alliance.de zum Download bereit.