Corporate-DetailDetailview · Kontakt · Impressum/Rechtliche Hinweise
header

Ad-hoc News / Corporate News

24.04.2017
Ecommerce Alliance und Mountain Partners bündeln Kräfte

·       Mountain Partners beteiligt sich über Kapitalerhöhungen und Erwerb eines Aktienpakets an der ECA mit dem Ziel einer Mehrheitsbeteiligung

·       Daniel Wild künftig in Doppelfunktion tätig als CEO der Ecommerce Alliance und von Mountain Partners

München / St. Gallen, 24. April 2017 – Die Ecommerce Alliance AG (ECA, ISIN DE000A12UK08) und die Schweizer Mountain Partners AG haben beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln. Mit diesem Schritt soll Mountain Partners zu einem der führenden Investoren für digitale Unternehmen weiter ausgebaut und das Portfolio der ECA substantiell vergrößert werden. Der Aufsichtsrat der ECA hat dieser Vereinbarung in seiner Sitzung am 24. April 2017 zugestimmt. Die Transaktion erfolgt in mehreren Schritten und soll spätestens im Sommer 2017 abgeschlossen sein.

„Die aus der digitalen Revolution entstehenden Umbrüche wollen wir nutzen, um gemeinsam nachhaltige Geschäftsmodelle zu entwickeln und international auszurollen“, sagte Daniel Wild, Chief Executive Officer (CEO) der ECA. „Die Geschäftsmodelle der beiden Gesellschaften ergänzen sich optimal und die ECA bekommt mit Mountain Partners einen etablierten Finanzpartner, der die Wettbewerbsposition der ECA um die bestehenden Investments stärkt“, so Wild.

Die ECA und Mountain Partners werden künftig strategisch eng zusammenarbeiten. Die ECA wird börsennotiert bleiben und sich auf reifere digitale Unternehmen fokussieren. Mountain Partners wird sich nach wie vor auf das Company Building sowie das Venture-Capital-Asset-Management in Europa und ausgewählten Schwellenländern (Lateinamerika und Südostasien) konzentrieren.

Die Bündelung der Kräfte erfolgt in mehreren Schritten. In einem ersten Schritt zeichnet die Mountain Partners AG eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlage von 269.022 Aktien zu einem Ausgabekurs von EUR 7,40 an der ECA. Die Erlöse der Transaktion in Höhe von EUR 2 Millionen sollen zum weiteren Wachstum der ECA eingesetzt werden.

Im Zuge dieser Partnerschaft wird die Mountain Partners AG zusätzlich 22,8 Prozent der Aktien der ECA durch den Kauf von Aktien von Daniel Wild erwerben, die er durch die Tiburon Unternehmensaufbau GmbH hält.

Mountain Partners wird durch diese beiden Transaktionen mit 31,9 Prozent größter Anteilseigner der ECA werden. Die Aktionäre der ECA profitieren von einem verbreiterten Portfolio sowie möglichen Kostensenkungen, so Wild.

Um die Zusammenarbeit der beiden Gesellschaften zu festigen und Synergien zu heben, übernimmt Daniel Wild ab dem 1. Mai 2017 neben seiner Funktion bei der ECA auch die Funktion des CEO der Mountain Partners AG.

In einem dritten Schritt beabsichtigt Mountain Partners dann die Mehrheit an der ECA zu erwerben. Dies soll über eine Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage geschehen, indem weitere reife digitale Beteiligungen von Mountain Partners eingebracht werden, die zum ECA-Portfolio passen. Dieser Schritt soll im Sommer 2017 abgeschlossen sein.

„Wir freuen uns sehr, mit Daniel Wild einen der Pioniere im Aufbau digitaler Unternehmen gewonnen zu haben“, so Dr. Cornelius Boersch, Gründer und Executive Chairman von Mountain Partners.

„Dank der strategischen Allianz mit Mountain Partners werden wir künftig noch besser aufgestellt sein und mehr Wachstumschancen heben können. Und als CEO der ECA stehe ich für Kontinuität“, sagte Wild.